Russland Geschichte Oktoberrevolution

Russland Voraussetzungen Oktoberrevolution Gründung der UdSSR Stalinismus Gulag Weltkrieg II Wiederaufbau Kalter Krieg Reformversuch Neuanfänge

 

Die Revolutionen des Jahres 1917

Drei Rebellionen fielen zusammen: die Bauern (die als Soldaten organisiert waren), und die Arbeiter forderten im Februar die Aufteilung des Gutslandes und einen Frieden mit den Mittelmächten; die Nationalbewegungen Autonomie oder Unabhängigkeit. Polen, Finnland und die baltischen Provinzen wurden souverän, und da auch im Zentrum wenige den Zarismus verteidigten, stürzte dieser. Die neue Regierung, die sich auf das alte Parlament stützte, und die Selbstverwaltung der Arbeiter und Soldaten (die Räte) konnten sich Bodenreform und Kriegsende, wie sie Bauern und Arbeiter in der Februarrevolution gefordert hatten, jedoch nicht durchsetzen. Eine kleine Minderheitenpartei, die Bolschewiki unter dem Führer V. I. Lenin, konnte deshalb die wichtigsten Themen der Revolution okkupieren und eine Mehrheit in den Räten erobern, von der aus sie im Oktober die Macht ergriff. In der Konstituierenden Versmmlung, zu der nach gleichem Wahlrecht gewählt wurde, hatten Sozialisten vier Fünftel, die Bolschewiki unter ihnen jedoch nur ein Viertel der Stimmen; Lenin ließ das Parlament auflösen.

 

 

 

Flusskreuzfahrten Chat Existenzgründung Coaching Rhetorik Personalmangement Personalentwicklung Rumänien Reisebericht Immobilien Kauf CRM Projekte

 

Personalmanagement